Bachstauung und Inbetriebnahme MS

April 1, 2017

Zu einer weiteren Jugendfeuerwehrübung trafen wir uns im Sarmenstorfer Wald. Das Thema war die Motorspritze MS. Diese wird gebraucht, um das Wasser aus dem Bach zum Verbraucher zu pumpen.

 

Das heisst, es musste zuerst zusammen der Bach gestaut werden. Um die riesigen Schläuche

zusammenzubringen, war grosses Teamwork gefragt, vor allem weil die Schläuche zum Teil grösser als die Kinder selbst waren.

Zur guten Stimmung hat Fischa’s Offiziersvelo beigetragen (siehe Foto): Fischa’s Velo ist mit allem nötigen Material ausgerüstet, was ein Feuerwehrmann braucht. Und meist ist er mit diesem Velo auch schneller am Brandplatz als die eigentlichen Feuerwehrfahrzeuge.


Weiter geht’s mit der eigentlichen Übung: Für die Kinder gab es einen Überraschungsposten. Mit reiner Muskelkraft musste man den Bach mit einer „Seilbahn“ überqueren. Dabei zeigten alle einerseits Kraft und Mut, allerdings gab es auch akrobatische Meisterleistungen zu bestaunen.

 

Die ganze Übung wurde von „schaulustigen“ Kindern beobachtet (siehe ebenfalls Foto). Wer weiss, vielleicht ist das unser zukünftiger Feuerwehr-Nachwuchs. Alles in allem, es war eine sehr lustige und lehrreiche Übung!

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload